VfB Oldenburg – Refugee Team Oldenburg

Am Mittwochabend begaben wir uns an die Maastrichter Straße, um der Partie des VfB und dem Refugee Team Oldenburg beizuwohnen. Dieses Spiel kam anlässlich der Antirassistischen Aktionswoche zustande und wurde vom VfB für Alle zusammen mit dem VfB Oldenburg organisiert. Wir waren gespannt darauf, wie viele Menschen dem Spiel beiwohnen würden und wurden positiv überrascht. Fast 200 Menschen fanden sich vor Ort ein. Die Schirmherrschaft für dieses Spiel hatten Eugen Gehlenborg (DFB-Vizepräsident für Soziales und Gesellschaft) und Ulf Prange (SPD, Landtagsabgeordneter im Land Niedersachsen) übernommen. Beide fanden lobende Worte für das Spiel und das Engagement von Verein und Fans.

Für den VfB standen u.a. Ficara, Tönnies und Thölking auf dem Platz. Auch Trainer Dietmar Hirsch und Geschäftsführer Philipp Herrnberger ließen es sich nicht nehmen und kickten mit. Das Refugee Team setzte sich aus Bewohner*innen der verschiedenen kommunalen Gemeinschaftsunterkünfte in Oldenburg zusammen. Das Spiel ging am Ende mit 7:5 für den VfB aus. Das Ergebnis war jedoch Nebensache. Wichtig war der gegenseitige Austausch. Am Spielfeldrand unterhielten sich die VfB Fans bei feinstem Catering mit den anwesenden Personen aus den Unterkünften. Insgesamt war das Spiel eine sehr gelungene Veranstaltung und gleichzeitig ein wichtiges Statement von Fans und Verein gegen jegliche Form der Ausgrenzung. Wir sind gespannt, was sich in nächster Zeit noch bewegen wird (für den 12.12. ist z.B. ein gemeinsames Hallenturnier angekündigt) und bedanken uns bei allen, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben. SAY IT LOUD, SAY IT CLEAR- REFUGEES ARE WELCOME HERE!




Datenschutzerklärung